Solidarität aus Norderstedt

Solidaritätserklärung des Vereins Soziales Zentrum
mit dem Hotel am Kalkberg (HaK) in Bad Segeberg

Wir, das Soziale Zentrum Norderstedt, erklären uns solidarisch mit dem selbstverwalteten Zentrum Hotel am Kalkberg in Bad Segeberg. Die bisherige Arbeit muss fortgesetzt werden. Öffentliche unkommerzielle Plätze wie das HaK sind großartige Orte, um eigene politische und kulturelle Ausdrucksformen zu erlernen und auszudrücken. Sie sind wichtige Orte in denen gelernt werden kann, was Solidarität und gemeinsame Entscheidungsstrukturen bedeuten.

Wir wissen aus eigener Erfahrung wie es ist, wenn die Existenz des selbstgeschaffenen und -verwalteten Raumes durch politische Ignoranz und Gegnerschaft in Gefahr gerät. Auch aus diesem Grund wünschen wir den BetreiberInnen des HaK für diese Auseinandersetzung Durchhaltevermögen, viel Kraft und Erfolg!

Wir fordern die Parteien in Bad Segeberg dazu auf, selbstverwaltete Räume zu fördern und nicht anzugreifen. Wir fordern die Parteien und den Bürgermeister Dieter Schönfeld dazu auf, den Dialog mit den BetreiberInnen des HAK wieder aufzunehmen und Politik mit den Jugendlichen gemeinsam und nicht gegen sie zu gestalten.

Wir fordern den Bürgermeister und die Stadtvertretung dazu auf, dem HaK wieder Zugang zu Strom-, Gas- und Wasser zu gewähren!

Soziales Zentrum Norderstedt 6. März 2011